Das Beste an Yoga

Das Beste an Yoga ist, es spielt absolut keine Rolle wie fit du bist, um damit anzufangen. Du brauchst nichts als dein Wille, etwas Gutes für dich selbst zu tun. Warte nicht auf ein Wunder, sei du das Wunder. Yoga ist wie das Leben selbst, geh raus und tu es einfach. Egal ob du voller Freude oder melancholisch und in total verweintem Zustand bist, auf deine Yoga Matte kannst du und solltest du trotzdem. Das ist dein sicherer Platz, nutze ihn, auch wenn das Leben gerade nicht so läuft wie es sollte. Lerne, dich deinen Gefühlen und deinem Körper anzupassen, das Praktizieren mag so jeden Tag anders aussehen, aber genau das ist der Sinn dahinter. So ist das Leben, mal ist man ganz unten und dann plötzlich wieder auf der Bergspitze. Passe dein Yoga an deinen Lebensumstand an.

Das Beste an Yoga

Das Wichtigste ist, dass man nie aufgibt. Gerade wenn es am schwierigsten ist, ist es am wichtigsten das man einfach weitermacht. Egal, wie gebrochen dein Körper oder Geist sein mag, gib nicht auf. Passe dich dem Umstand an. Falls du für dich und deinen Geist etwas erreichen willst, musst du hartnäckig mit dir selbst sein. Worte und Zuspruch können Vorarbeit leisten, auf jeden Fall, aber was wirklich hilft, ist Arbeit in jeden einzelnen Tag zu stecken. Lerne, dich zu verändern, damit alles im Einklang ist.

Eigentlich ist die Lektion genau diese, lerne jeden Tag das Beste aus deiner Situation zu machen. Mach, dass es funktioniert, mach alles, damit du nicht aufgibst.

Wenn das Leben gegen dich ist, ist wann richtige Magie stattfindet. Da fängt die wirkliche Arbeit an, aufstehen, wann es am schwierigsten ist. Hier triffst du auf deine Kraft, Kreativität und dein Vertrauen, nutze es. Wachse an jedem einzelnen Tag. Komm weiter im Leben. Fordere dich selber heraus. Lerne deine Grenzen kennen und wachse an ihnen.

 

Rock Your Yoga Blog Online Yoga Patreon