Faszien Yoga für gesundes Bindegewebe (inkl. 2 Fayo Videos)

Rock Your Yoga - Faszien YogaFaszien sind ein Trend-Thema, das in letzter Zeit besonders häufig Erwähnung findet. Dabei ist die Wichtigkeit der menschlichen Faszien schon seit vielen Jahren bekannt. Auch die positive Wirkung von Faszien Yoga ist nicht neu. Dennoch haben sich erst in letzter Zeit spezielle Faszien Yoga Kurse gebildet. Doch machen diese überhaupt Sinn? Was sind diese Faszien eigentlich und warum sind sie wichtig? Alles rund um Faszien erfährst du in diesem Artikel.

Amiena Zylla

Man kann sich das wie ein Ganzkörperkondom oder einen inneren Spiderman-Anzug vorstellen.

Auf einen Blick

  • Faszien Yoga ist eine moderne Methode um Faszien Training und Yoga zu kombinieren
  • Es ist sehr sinnvoll, um verklebte und verspannte Faszien zu behandeln
  • Beim Faszien Yoga kommen oftmals Hilfsmittel, wie etwa eine Faszienrolle, zum Einsatz

Was genau versteht man unter Faszien Yoga?

Unter Faszien Yoga versteht man Ganzkörpertraining für mehr Kraft und Flexibilität. Damit werden gezielt Engpässe im Körper angesteuert. So gesehen Bereiche, welche im Alltag vernachlässigt oder gar nicht mehr bewegt werden. Es verbindet Faszientraining mit und ohne Faszienrolle, mit klassischen Elementen beim Yoga.

Im Vergleich zu dem bekannten „Hatha Yoga“, bei dem die verschiedenen Posen eine Zeit lang gehalten werden, bist du beim Faszien Yoga viel in Bewegung. Schwingen, Federn und Dehnen stehen hier im Fokus, um jedes Körperteil zu erreichen und die Faszienbahnen optimal geschmeidig zu machen. Viele dieser Übungen gestaltest du auf einer Yogamatte.

Zusammenhang zwischen Faszien & Yoga

Eine Frage möchte ich bereits sehr früh beantworten:

„Sind Faszien nur ein moderner Fitnesstrend und ein verkaufsförderndes Schlagwort für die Faszien-Rollen? Oder verbirgt sich hinter Faszien mehr und lassen sie sich mit Faszien Yoga trainieren?

Faszien verlaufen durch Deinen Körper als ein dreidimensionales Netzwerk. Sie stabilisieren und verbinden ihn und schützen so Deine Organe, Sehnen und Knochen.

Faszien sind ein elastisches und netzartiges Bindegewebe, welche die Muskeln umhüllen und die Organe durchdringen. Faszien sind Stoßdämpfer für die Knochen und helfen dabei, dass alles im Körper an seinem Platz bleibt. Optimal ist, wenn die Faszien geschmeidig und gut durchfeuchtet sind. Bei einem Elastizitätsverlust können sie verkleben, Verspannungen und Beschwerden auslösen.

Verschiedene Ansätze der Faszientherapie, wie die Aktivierung der Faszien mit einer „Faszienrolle“ helfen dabei, die Beweglichkeit aufrechtzuerhalten und Schmerzen vorzubeugen. Die Forscher einer Ulmer Universität haben herausgefunden, dass Faszien an unseren Bewegungen aktiv beteiligt sind. Ein gesundes Fasziengewebe schützt nicht nur Deine Organe und Knochen, sondern optimiert auch Deine Bewegungsabläufe.

Die Konsequenz verklebter Faszien

Rock Your Yoga - zertifizierte Lehrerin - keine Vertragsbindung

Faszien sind nicht nur für die Bewegung allgemein hilfreich, sie speichern auch Deine Bewegungsabläufe. Zudem zeigen sich mangelnde oder falsche Bewegungen unmittelbar in Deinen Faszien, aufgrund dessen das elastische Gewebe verklebt oder sich verhärtet. Die Faszien verdicken sich bei einer Verhärtung. So spürst Du bei einer Verspannung im Nacken zum Beispiel ein verhärtetes Gewebe, worunter auch die Faszien fallen.

Du kannst diese verklebten Faszien nicht bewusst spüren. In diesem Fall sehen die Faszien unter dem Mikroskop verklebt und verfilzt aus. Man spricht dann von „verklebten“ Faszien. Bemerkbar machen sich die Schäden im Fasziengewebe an verschiedenen Stellen. So zum Beispiel bei:

  • Lymphfluss und Blut verlangsamen sich
  • erschwerte Kraftübertragungen
  • an unterschiedlichen Stellen treten Schmerzen auf

Eine neue Erkenntnis der Forschung ist der Punkt der Kraftübertragung: Ohne Verlust überträgt ein gesundes Fasziengewebe die Kraft Deiner Muskeln auf die Knochen. Hat sich nun ein verhärtetes Fasziengewebe zwischen Knochen und Muskel gebildet, erfolgt dort eine reduzierte Kraftübertragung der Faszien. Du spürst das durch höhere Anstrengungen erschwerte Bewegungen bis hin zu Bewegungseinschränkungen.

Verkleben die Faszien, erfolgt daraus ein „Domino-Effekt“, da die Verklebungen im Fasziengewebe immer zu weiteren Verklebungen führen. Tritt dieser Fall ein, gilt es schnell zu handeln.

Tiefenmuskulatur in Verbindung mit Yoga

Rock Your Yoga bei PatreonVon deinem vegetativen Nervensystem werden die Faszien gesteuert und fungieren dort als Mittler. Sie übertragen die Kraft zum Beispiel von den Muskeln auf die Knochen. Faszien allein können keine Knochen bewegen. Im Gegensatz zu Muskeln lassen sich Faszien nicht gezielt trainieren. Gleichmäßige Belastungen und ausgewogene Bewegungen helfen deinen Faszien immer bereit zu sein. Wenig Bewegung oder einseitiges Training behindern die Faszien. Dementsprechend ist Yoga als Faszientraining aufgrund seiner Tiefenwirksamkeit absolut ideal.

In die Tiefenstrukturen gehen insbesondere die langsameren Yoga Arten und verbessern sie. Experten benennen, dass unter anderem Yin Yoga und Ashtanga Yoga als ideales Faszien-Yoga interessant sind. Diese vermehrt ruhigen Varianten des Yogas bauen auf kontrollierte Wechsel zwischen Spannung und Entspannung. Mit Deiner Atmung arbeitest du dich tiefer beim Yoga in Dehnungen ein. Bedingt durch das längere Halten über 2-3 Minuten einer Position wirkt Yoga gezielt in deiner Tiefenmuskulatur. Dein tiefes Bindegewebe lockert sich durch die langsame Dehnung.

Klassisch für Yin Yoga ist der runde Rücken. Bei Fehlhaltungen und Rückenproblemen, hervorgerufen durch Schreibtischarbeit, sorgt Yin Yoga für ein gewisses Gleichgewicht. Doch selbst das kraftvolle Poweryoga verbessert deine Faszien. Diese Yogaform allgemein ist ein gutes Training und wirkt sich damit positiv auf Deine Faszien aus. Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass nahezu alle Yoga Stile positive Effekte auf die Faszien haben. Dies liegt zuletzt daran, dass sich die Stile stellenweise stark überschneiden.

Jeder – auch du – reckt, streckt und dehnt sich, so gut es geht. Im Laufe der Zeit mit ausreichend Yoga-Übungen verbessert sich die allgemeine Dehnbarkeit deines Körpers. Nun wirst du dabei nicht gerade der „Schlangenmensch“, aber nach einiger Zeit spürst du, wie du ohne Probleme tiefer in die Dehnung gehen kannst, was deine Beweglichkeit im Bereich Yoga mit Faszien enorm verbessert.

Mit welchen Dehnungen muss mein Körper beim Faszien Yoga klar kommen?

  • Sehnen
  • Muskeln
  • Faszien

Beim Yoga arbeitest Du mit jeder Dehnungsübung automatisch an der Funktionalität Deines Fasziengewebes. Deine Faszien werden durch die bewussten Dehnungen aktiviert. Ständig müssen sie mitarbeiten, wenn Du weiter in den Bereich Deiner Dehnungen eindringst.

Was erwartet einen in der Faszien Yoga Stunde?

Eine Stunde Faszien Yoga dauert zwischen 30 und 90 Minuten inklusive Achtsamkeitsübungen. Am Boden und im Stand erwarten dich Bewegungsabfolgen sowohl mit als auch ohne Faszienrolle. In der Regel ist der Ablauf immer derselbe:

  • Atem-und Achtsamkeitsübungen zum Ankommen und Aufwärmen
  • Selbstmassage mit der Faszienrolle
  • fließende Einzelübungen am Boden
  • fließende komplexe Formen im Stand
  • Abschlusssequenz mit Entspannungsübungen und Ausgleichsbewegungen

Durch den Druck wird das Gewebe durchfeuchtet, geschmeidig und bereitet es so auf die Dehnung vor.

Ein Gratis Video für deine Faszien

Wenn du beim Lesen dieses Artikels Lust bekommen hast, deinen Faszien etwas Gutes zu tun, habe ich das perfekte Video für dich: “Faszien Yoga

Die Faszien sind ein faszinierendes Gewebe, das unsere Muskulatur wie ein geschmeidiges Netz umschließt. Damit die Faszien auch geschmeidig bleiben und nicht für Beschwerden sorgen, widmen wir uns ihnen im Faszien Yoga ausgiebig.

Was benötige ich für eine Faszien Yoga Stunde?

Wie bei anderen Kursen auch ist hier eine bequeme Kleidung gut angebracht. Eine Kleidung, in der du dich frei bewegen kannst. Ein hautenger Designer-Anzug wäre hier fehl am Platze. Des Weiteren benötigst du eine Faszienrolle. In diesem Bereich gibt es unterschiedliche Größen und Formen für die verschiedenen Körperpartien.

Für die Oberschenkel eignen sich die großen Rollen, die kleineren Kugeln oder Rollen für die Waden. Für den Rücken eignet sich am besten eine Rolle mit einer mittigen Rille, damit Du Deine Faszien erreichst und keinen Druck auf die Wirbelsäule ausüben kannst. Zusätzlich dazu eine Yogamatte, sofern in dem Studio keine Yogamatten zur Verfügung stehen.

Welche Übungen sind beim Faszien Yoga charakteristisch?

Bei den Übungen wird auf dem Boden als auch im Stand gearbeitet. Das Schöne am Faszien Yoga ist, dass es keine Idealform gibt. Nur Du allein führst die Übungen in Deinem Radius mit der vorhandenen Intensität aus. Je flexibler Du bist, umso tiefer kannst Du in die Dehnung eindringen. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, mach Dich nicht verrückt, wenn es nicht auf Anhieb klappt.

Lust auf Yoga?

Mein Yoga Unterricht findet im Internet statt. Auf der Plattform “Patreon” kannst Du per Live Stream teilnehmen, oder mein Yoga Videos, E-Books, Lernkarten und mehr verwenden. In jeder Unterrichtseinheit biete ich fließende Elemente – wie Sonnengrüßen und Krieger und Dehnhaltungen an. In meinem Programm finden sich verschiedene Yoga Stile, z. B. gibt es Videos zu Faszien Yoga. Fortgeschrittene und Anfänger sind in meinen Kursen gleichermaßen willkommen.

Schritt 1: Auswahl der Plattform

Patreon Rock Your Yoga Startseite

Das Angebot an Online Yoga ist sehr groß. Um das richtige Angebot zu finden, ist es wichtig, auf die eigenen Ansprüche Rücksicht zu nehmen. Es gibt mehre Wege das Ziel zu erreichen, entweder kannst du an Live Streams teilnehmen oder aufgezeichnete Videos ausführen oder aus einem E-Book lernen. Wichtig ist die Kompetenz und Sympathie der Yoga Lehrerin oder des Yoga Lehrers.

Schritt 2: Auswahl der Mitgliedschaft

Patreon Rock Your Yoga Mitgliedschaften

 

Die Preise für Yoga Unterricht sind natürlich ein Entscheidungskriterium. Bei mir kannst du zwischen drei Mitgliedschaften wählen. Wobei die kostengünstigste 4 € pro Monat kostet. Dafür bekommst du Zugriff auf meine 40 minütigen Videos, zu Lernkarten und E-Books. Für die umfangreichste Mitgliedschaft, 19 € pro Monat, biete ich den Zugang zu den Live Streams und zu den längeren Videos (60 Minuten und länger).

Schritt 3: Abschluss der Mitgliedschaft

Patreon Rock Your Yoga Bezahlung

Bei Verträgen ist die Vertragsbindung ein wichtiges Thema. Bei mir gibt es keine Vertragsbindung, Du kannst jederzeit kündigen. Die Zahlung kann über PayPal oder mit der Kreditkarte erfolgen.

Schritt 4: Praktizieren

Du bist nur mehr wenige Klicks vom Start entfernt. Um Yoga zu praktizieren braucht es nur einen ruhigen Platz. Beginne noch heute – melde Dich an!

Wodurch unterscheidet sich Faszien Yoga vom klassischen Yoga?

Hatha Yoga ist am weitesten verbreitet im westlichen Kulturkreis. Während es beim Hatha Yoga üblich ist, längere Zeit in einer Position zu verharren, kommt es beim Faszien Yoga darauf an, den ganzen Körper beweglich zu halten. Das Ziel dabei ist, ganze Faszien-Bahnen anzusprechen. Bei der dauerhaften Bewegungsform gehen die Bewegungen ineinanderfließend über.

Es kommt gleichzeitig aber darauf an, Dehnpositionen möglichst lange zu halten. Der Dehnungsreiz sorgt dafür, dass sich die Gewebszellen des Bindegewebes erneuern und so geschmeidiger werden. Die übliche Ausprägung von Faszien Yoga ähnelt daher dem Vinyasa Yoga Stil, bei dem einzelne Haltungen durch fließende Übergänge kombiniert werden.

Noch ein wichtiger Unterschied zum „klassischen“ Yoga ist die höhere Variabilität bei den Übungen. Beim Hatha Yoga kommt es darauf an, die Sitzhaltung möglichst genau nachzustellen, hier empfehlen die Trainer von Faszien Yoga, die Stellungen immer wieder leicht zu variieren und den Bewegungsablauf abzuändern. Der Grund hierfür ist: Je nach Körperbau und Fitness-Zustand können sich die Lage sowie der Trainings-bzw. Dehnungsbedarf der Faszien unterscheiden.

Für ein gezieltes Training ist es erforderlich, in den Körper hinein zu fühlen und heraus zu spüren, wo es „zwackt“ und welche Bewegungen guttun. Macht sich zum Beispiel bei einer konkreten Position eine bestimmte Dehnung für ein Zwicken in einem Muskelabschnitt bemerkbar, sollte hier die Behandlung intensiviert werden. So gesehen versteht es sich von selbst, dass die Faszien Yoga Variante körperbetonter ist als das Hatha Yoga, also wiederum mehr dem Vinyasa Yoga ähnelt.

Faszienrolle, eine sinnvolle Ergänzung

Rock Your Yogaa - Live Streams- Videos - Ebooks

Wenn Du unter beschädigten Faszien leidest, kannst Du zusätzlich zu den Yoga Übungen eine Faszienrolle verwenden. Diese Rollen sind so konstruiert, dass sie die Faszien gezielt „ausrollen“, wenn Du damit arbeitest.

In Kombination mit Yoga Übungen für Faszien kann die Faszienrolle positiv die Faszien verstärken und optimal dehnen. Alles in allem stellt die Faszienrolle eine logische Ergänzung zum Yoga Training dar, sofern es zur Heilung und Dehnung der Faszien benutzt werden soll.

Wie verwende ich die Faszienrolle richtig?

Beim Umgang mit der Faszienrolle ist es wichtig, dass Du nicht zu harte Rollen verwendest. Immer langsam darauf bewegen und zum Herzen hin rollen. Es muss ein Gefühl entstehen: „Als würdest Du eine Tube Zahnpasta ausstreichen“. Es kann ruhig ein wenig weh tun, sollte aber dennoch guttun. Über die Schmerzgrenze solltest Du nicht gehen, da Du Dich sonst wieder anspannst und somit genau das Gegenteil vom gewünschten Effekt erreichst.

Auf dem Boden steht die Dehnung im Vordergrund. In den Einzelpositionen wird jeder Winkel des Körpers erreicht. Damit wird gleichzeitig auch jeder wichtige Faszienpunkt erreicht.

Danach ist es wichtig, diesen neuen Bewegungsradius im Kopf abzuspeichern, um das neu gelernte bzw. gedehnte später abrufen zu können. Wenn am Boden die Dehnung Theorie ist, dann ist im Stehen der Part die Praxis. Deshalb geht es hier auch sehr viel komplexer und dynamischer zu.

Damit Du permanent Fortschritte machst, empfehlen die Trainings-Profis ein bis zwei Kurseinheiten pro Woche und zu Hause weitere fünf bis sechs Übungen a 10 Minuten.

Mehrwerte von Faszien Yoga

Bei Faszien Yoga Übungen werden gezielt Engpässe im Körper angesteuert. Deine Faszienbahnen werden durch Bewegungsabfolgen auseinandergezogen und dabei durchfeuchtet und geschmeidig gemacht, mit positiven Effekten wie:

Vorteile von Faszien Yoga:

  • Die Durchblutung wird positiv beeinflusst. Dein Körper kann besser mit Sauerstoff und wichtigen Nährstoffen versorgt werden und Stoffwechselprodukte abtransportiert werden
  • Je elastischer Deine Faszien sind, desto stabiler und beweglicher bist Du. Deine Körperhaltung verbessert sich und Rückenschmerzen und Gelenkschmerzen lassen sich vermeiden, muskuläre Balancedefizite werden ausgeglichen und Verspannungen gelöst
  • Für die Leistungsfähigkeit Deiner Muskulatur ist das fasziale Bindegewebe verantwortlich. Bei langen Faszien kannst Du Deine Muskeln gezielter trainieren, womit sich die Kraft dann besser auf Deinen Bewegungsapparat überträgt
  • Deine Muskeln sind weniger anfällig für Verletzungen und können sich wesentlich schneller regenerieren
  • Du kannst Deine Sprungkraft optimieren, weil dynamische und explosive Bewegungen durch geschmeidige Faszien besser möglich sind.
  • Die erhöhte Bewegungsbereitschaft sorgt auch für einen höheren Kalorienverbrauch. So kann Yoga mit Faszien durchaus als anstrengender empfunden werden als das klassische Yoga.

Nachteile von Faszien Yoga:

  • Faszien Yoga ist sicherlich nicht für alle Menschen geeignet; bei gewissen Krankheiten/Einschränkungen ist Vorsicht ratsam
  • Faszien Yoga tut weh: Die Behandlung verspannter Faszien kann sehr schmerzhaft sein
  • Faszien Yog hat wenig mit den spirituellen Aspekten des Yoga zu tun

Faszien Yoga unterstützt das Bewusstsein

Rock Your Yoga E-Book für Yoga AnfängerFür dein unsichtbares Gewebe benötigst du ein gewisses Bewusstsein für gesunde Faszien, um deinen Körper die nötige Form zu verleihen. du arbeitest mit Yoga explizit an deiner Körperwahrnehmung sowie andeiner Haltung. Eine gute Körperwahrnehmung hilft dir tagtäglich, schlechte Gewohnheiten zu verändern und zu spüren.

Um dein Fasziengewebe auf Dauer zu pflegen und seine Funktionalität und Elastizität zu erhalten, musst du deine Gewohnheiten ändern. Nur mit Achtsamkeit kannst du langfristig diesen Speicher der Bewegungen positiv für dich nutzen. Nur in deinem Bewusstsein können Veränderungen stattfinden. Dafür hilft Meditation recht gut.

Für wen eignet sich Faszien Yoga?

In erster Linie ist dieser Sport präventiv. Die Praxis ist für jeden eine gute Wahl, wenn er seine Gesundheit durch Bewegung bis ins hohe Alter fördern möchte. Eben auch für solche Menschen, die mit klassischem Yoga nicht viel anfangen können.

Hauptsächlich Sportler, die zwar nicht unter Muskelschwund leiden oder sehr ausdauernd, aber wenig flexibel sind. Etwa wie Läufer, Crossfitter oder Kraftsportler, die davon profitieren, sich aber auch in ihrer Disziplin verbessern können.

Warum wir einen anderen Yoga Stil empfehlen

Faszien Yoga ist eine tolle Praxis mit vielen positiven Aspekten, aber ich empfehle meinen Kunden immer, sich nicht auf einen bestimmten Stil festzulegen. Jeder Stil hat seine ganz speziellen Vorzüge und es lohnt sich daher, verschiedene Arten auszuprobieren. So erhalten sie resiliente Körper, steigern ihre Beweglichkeit , kräftigen die Muskeln und entspannen zugleich. In meiner Lehre gehe ich stets umfassend auf alle Elemente des Yogas ein.

Bei den Yoga-Stilen gibt es viele Überschneidungen, sodass du bei einem Faszien Yoga Kurs auch Elemente anderer Stile findest. Selten wirst du jedoch einen Kurs finden, der sich zu 100% auf Faszien Yoga beschränkt.

Die wichtigste Sache ist, dass dir die Einheiten gefallen und gut tun. Es geht darum, dass du einen leichten Zugang zur Yoga Praxis erhältst und dir die Inhalte gut vermittelt werden – der exakte Stil ist zweitrangig.

Eine Alternative für den Abend

Wenn du das Gefühl hast, dass dein Körper verspannt ist, kann auch eine “normale” Yoga Einheit Wunder wirken. Probiere doch einfach mal mein Video für den Abend aus: Abendroutine

Schließe den Tag mit 24 Minuten nur für dich ab. Erlaube Körper und Geist zur Ruhe zu kommen.

Faszien Yoga: Fazit

Die Pflege der Faszien ist sicherlich wichtig. Allerdings sehen wir die Faszien durch übliche Yoga Stile bereits ausreichend gepflegt. Yin Yoga, Vinyasa Yoga und Ashtanga Yoga bieten ein effektives Training für die Faszien und beinhalten zusätzlich die vielen weiteren Vorteile der jeweiligen Stile. Ich persönlich durchlaufe in meinen Kurse wechselnde Schwerpunkte und lege den Fokus auch mal mehr auf die Faszien. In diesen Kursen setze ich gerne auch eine Faszienrolle ein.

Faszien Yoga FAQs

Welche Vorteile hat Faszien Yoga?

Faszien Yoga ist eine einfache, aber wirkungsvolle Möglichkeit, um den Körper zu entspannen und Stress abzubauen. Durch Dehnübungen und andere Techniken werden die Faszien gelockert und die Beweglichkeit verbessert.

Wo kann ich Faszien Yoga machen?

Faszien Yoga kann in einem speziellen Studio oder in einem Online Yoga-Studio stattfinden. Beide Orte bieten normalerweise Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an.

Was muss ich beim Faszien Yoga beachten?

Um Faszien Yoga effektiv durchführen zu können, ist es wichtig, die Übungen langsam und bedacht durchzuführen. Zudem sollten die Bewegungen nicht schmerzhaft sein, sondern sich angenehm anfühlen.

Welche Übungen eignen sich besonders gut für Faszien Yoga?

Für Faszien Yoga eignen sich besonders gut Übungen, die das Gewebe dehnen und lockern. Dazu gehören zum Beispiel Streck- und Dehnübungen, sowie leichte Rotationen.

Wie können Faszien mich behindern?

Faszien können den Bewegungsapparat behindern, weil sie ihn steif machen. Durch die unnötige Spannung der Faszien werden Gelenke und Sehnen überlastet. Gleichzeitig kommt es zu einer Verringerung der Muskelkraft, weil die Muskeln nicht mehr so gut durchblutet werden.

Welchen Effekt hat Faszien Yoga auf meinen Körper?

Faszien Yoga kann deine Beweglichkeit verbessern und dir helfen, dich besser zu entspannen. Außerdem kann es dazu beitragen, Schmerzen im Körper zu lindern.

Worauf sollte ich beim Üben von Faszien Yoga achten?

Faszien Yoga kann grundsätzlich von jedem praktiziert werden. Bei gesundheitlichen Bedenken solltest du dich vorab mit deinem Arzt beraten. Auch bei akuten Schmerzen im Bereich der Faszien ist es ratsam, zunächst einen Therapeuten aufzusuchen.

Welche Rolle spielen Faszien bei der Beweglichkeit?

Faszien sind Netzwerke von elastischen Fasern, die Muskeln, Sehnen, Knochen und Organe umhüllen. Sie sorgen für Beweglichkeit, indem sie die Kraft auf die Gelenke übertragen und die Bewegung der Knochen steuern.

Warum ist Faszien Yoga so beliebt?

Faszien Yoga ist beliebt, weil es eine gute Möglichkeit ist, die Faszien zu dehnen und zu stärken. Es hilft auch, Stress abzubauen und die Körperhaltung zu verbessern.

 

Rock Your Yoga Blog Online Yoga Patreon